News Blog Nordfriesland - Nachrichten




Kunstprojekt Insel Föhr: »Jeden Tag ans Meer« Crowdfunding-Projekt

Autor: CIS am 22.06.2017

Meer

Der Föhrer Fotograf, Künstler und Grafikdesigner Harald Bickel war 2016 jeden Tag entlang der Föhrer Küste unterwegs, um das Foto des Tages zu finden und bei Instagram zu posten. So kam übers Jahr eine einzigartige Sammlung von 366 Fotos zusammen. Diese besondere Fotoausstellung ist nun vom 1. Juli bis 24. August 2017 im Reedereigebäude am Wyker Hafen ausgestellt. Die Ausstellung bildet den Abschluss der Kunstaktion »Jeden Tag ans Meer«:


Phase 1: Jeden Tag ans Meer
Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2016 war der Föhrer Fotograf, Künstler und Grafikdesigner Harald Bickel jeden Tag entlang der Föhrer Küste unterwegs, um das Foto des Tages zu finden und bei Instagram zu posten. So kam übers Jahr eine einzigartige Sammlung von 366 Fotos zusammen. Als Kamera für die Aktion kam ausschließlich ein “iPhone 6s“ zum Einsatz. Das Smartphone als selbstverständlicher Begleiter heute, als “Immer-dabei-Kamera“. Die Bilder wurden direkt auf dem Smartphone spontan überarbeitet, oft farblich übersättigt, und dann meist abends veröffentlicht. Es ging weniger um die Dokumentation einer Landschaft oder Jahreszeit in Hochglanz, sondern um die Visualisierung einer erlebten Stimmung.


Phase 2: Crowdfunding Frühjahr 2017
Über die Plattform »startnext« sammelte der Künstler im Anschluss an die Fotoaktion von Unterstützern auf der Insel und quer durchs Land mehrere tausend Euro ein, um eine umfangreiche Ausstellung realisieren zu können, mit Fotoplatten aller Motive, Plakaten und einem Ausstellungskatalog. Eine Finanzierung war notwendig, da mit der Ausstellung und den Fotoplatten kein Gewinn erzielt wird. Der Eintritt ist frei und die Platten werden nach Ausstellungsende verschenkt. Sponsoren bekommen als kleine Belohnung die Möglichkeit, sich bereits am Vortag der Finissage ein Bild auszusuchen.


Phase 3: Fotoausstellung auf Föhr »Jeden Tag ans Meer«
1. Juli bis 24. August 2017, täglich 8-17 Uhr, Eintritt frei
Galerie im Reedereigebäude, Am Fähranleger 1, 25938 Wyk auf Föhr
Geschlossene Vernissage (für Unterstützer, Presse, Freunde, Familie) am 30. Juni 2017 ab 20 Uhr.
In der Ausstellung überziehen die Fotos – gedruckt auf quadratische Platten (40x40cm) – dicht gehängt die Wände des Raumes. Man taucht ein in eine wilde Bilderflut, kann sich einzelnen Fotos zuwenden und der Stimmung des jeweiligen Tages nachspüren. Die Bilder können nicht käuflich erworben werden, sondern werden nach Abschluss des Ausstellung an die Besucher verschenkt. Im Ausstellungszeitraum ist auch ein Abend mit dem Fotografen geplant, an dem er über die Aktion informiert und für Fragen zur Verfügung steht.


Phase 4: Verschenkaktion der Fotoplatten
Samstag 26. und Sonntag 27. August 2017, von 11-15 Uhr
Galerie im Reedereigebäude, Am Fähranleger 1, 25938 Wyk auf Föhr
Die 366 Fotografien der Ausstellung werden komplett verschenkt, jeweils ein Foto pro Besucher. Das Verschenken der Werke zum Abschluss ist Bestandteil der Aktion. Es wird ein Bezug zur Veröffentlichung im Internet hergestellt, die virtuellen Abbildungen werden als reale Objekte weitergegeben und verteilen sich so über viele Orte Deutschlands. Interessenten sollten sich nach Möglichkeit im Ausstellungszeitraum bis zum 24. August die Nummern bzw. das Datum ihrer Lieblingsbilder notieren, da bei der Verschenkaktion die Ausstellung bereits abgebaut ist und nur ein Übersichtsplakat mit allen Bildern im Kleinformat zur Auswahl bereit steht. Die Beschenkten werden jeweils mit “ihrem“ Bild fotografiert und erklären sich mit der Veröffentlichung der Bilder der Verschenkaktion durch den Künstler einverstanden.


Mehr zu »Jeden Tag ans Meer« unter:
www.haraldbickel.com


Zum Künstler:

Harald Bickel
geb. 1966, verheiratet, 2 Kinder
Wyk auf Föhr


Vita
Harald Bickel faszinierte schon als Kind die Fotografie, mit 12 Jahren erhielt er eine erste Auszeichnung bei einem lokalen Fotowettbewerb. Nach der Schulzeit wurde er vom international renommierten Künstler Prof. Gerd Winner gefördert. Es folgte ein Studium »Visuelle Kommunikation« in Mainz und die Arbeit als Produktdesigner bei HEAD (Ski & Tennis) in Österreich. Nach Anstellungen als Artdirector in verschiedenen Werbeagenturen in Mainz, Frankfurt und Wiesbaden hat Harald Bickel sich 1998 auf Föhr als freier Künstler, Grafikdesigner und Fotograf niedergelassen.


Ausstellungen
2010 »Horizonte«, Fotografien auf Leinwand, Reedereigebäude, Wyk
2016 »@harryschautsichum«, 200 Fotografien auf Karton (50x50cm), Reedereigebäude, Wyk
2017 »Jeden Tag ans Meer«, 366 Fotoplatten (40x40cm), Reedereigebäude, Wyk


Schlagworte:
Harald Bickel

----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:





Waldheim Festival Revival


Weitere Infos


Werbung:

Blog Archiv:



Wir bei....







Partner:

Der Satirehammer