News Blog Nordfriesland - Nachrichten




Pannen bei der Baufinanzierung vermeiden

Autor: WERBUNG am 14.04.2018

Tine

Wer sich überlegt ein Haus zu bauen oder ein fertiges Eigenheim zu kaufen sollte sich schon frühzeitig mit der Finanzierung auseinandersetzen. Das Wichtigste bei der Hausfinanzierung ist, dass ein gewisses Eigenkapital vorhanden ist. Auch wenn einige Banken einen Eigenkapitalanteil von nur 10 oder 20 % des Kaufpreises oder der Baukosten zulassen, ist ein höherer Anteil ratsam.

Foto: Mario De Mattia

Viele Banken bieten insgesamt wesentlich bessere Konditionen, wenn ein Eigenkapital von 30 % oder höher vorhanden ist. Eigenkapital kann übrigens auch in engen Grenzen durch Eigenleistungen am Haus aufgebracht werden. Wer handwerklich geschickt ist, kann viele Arbeiten im Innenausbau, aber auch an den Außenanlagen selbst erledigen. Wer noch einen alten Bausparvertrag oder einen Sparplan für vermögenswirksame Leistungen hat, kann diese ebenfalls bei der Hausfinanzierung einbringen.


Nach Möglichkeit höhere Tilgung vereinbaren
Wichtig für Hauskäufer und Bauherren ist, dass sie nicht nur auf den derzeit besonders niedrigen Zinssatz schauen. Mit den niedrigen Zinsen lässt sich zwar ordentlich Geld sparen, jedoch sollte gleichzeitig eine höhere Tilgung, quasi als Substitut, vereinbart werden. Das hat den Vorteil, dass die Darlehensschuld schneller abgetragen wird. Sollte später eine Prolongation erfolgen, können wesentlich bessere Konditionen herausgeschlagen werden, da eine geringere Restschuld besteht. Außerdem wird so die Gefahr vermieden, dass Wertminderungen am Haus mit Eigenkapital ausgeglichen werden müssen, weil der Wert des Hauses möglicherweise nicht als Sicherheit für das Darlehen ausreicht.


Nicht auf variable Zinsen einlassen
Viele Banken versprechen ihren Kunden auch in der Zukunft einen niedrigen Zinssatz, wenn sie einen Vertrag mit variablen Zinsen unterschreiben. Davon kann man eigentlich nur abraten. Die historisch niedrigen Zinsen sollten möglichst auf zehn Jahre oder länger fixiert werden. Es ist zu erwarten, dass es schon in den nächsten ein bis zwei Jahren zu Zinserhöhungen kommt. Wenn diese kräftig ausfallen, haben Kreditnehmer mit einem variablen Zinssatz schnell das Nachsehen, weil sie im Gesamtvergleich dann mehr Zinsen zahlen müssen. Die Ersparnis durch die relativ niedrigen festen Zinsen kann dagegen als zusätzliche Tilgung vereinbart werden. Die günstigsten Konditionen für Hausfinanzierungen können bei Qomparo.de miteinander vergleichen werden.


Nebenkosten können sehr hoch ausfallen
Wer ein Haus kauft oder baut, sollte von Anfang an bedenken, dass die Nebenkosten beim Erwerb oder Bau beträchtlich sein können. Diese sollten immer ausreichend in die Gesamtfinanzierung mit einkalkuliert werden, damit es nach dem Einzug nicht zu knapp wird. Allein ein Makler, der oft mit ins Spiel kommt, verlangt mit Mehrwertsteuer in vielen Fällen schon knapp 7 % des Hauswertes. Für den Notar, die Grundbucheintragungen, eventuelle Gutachten und anderes können ebenfalls zusammen schnell ein paar tausend Euro zusammen kommen. Die Bank finanziert die Nebenkosten in der Regel nicht, da diese nicht mit dem Wert des Hauses abgesichert sind. Das heißt im Klartext, dass alles was nicht der Kauf- oder Baupreis ist, aus Eigenkapital aufzubringen ist.


Wie viel Haus kann ich mir eigentlich leisten?
Wichtig ist auch die Frage, wie viel Haus oder besser Kreditraten sich der Hauskäufer oder Bauherr eigentlich leisten kann. Es muss schließlich nach Abzug der Tilgung und Zinszahlungen an die Bank und der anderen laufenden Kosten noch genug zum Leben und für Unvorhergesehenes übrig bleiben. Ein Urlaub und ein monatliches Essen oder ein Ausflug in den Zoo mit der ganzen Familie sollte auch noch drin sein. Mit den geforderten Raten für das Darlehen kann ziemlich schnell ausgerechnet werden, was das Haus inklusive Nebenkosten insgesamt maximal kosten darf. Bei der Frage der finanziellen Leistungsfähigkeit sollte zudem bedacht werden, dass die Kreditraten auch in Zeiten von Arbeitslosigkeit und Berufsunfähigkeit weiter gezahlt werden müssen, sodass noch eine zusätzliche Reserve angespart werden muss, neben der Bedienung der Hausfinanzierung.



Schlagworte:
hausfinanzierung

----------------------------------------------