Nordfriesland aktuell


  HOMEPAGE





Anzeige:































Autocheck vor der Abfahrt

Mit dem Auto nach Dänemark

Über 50 % der Deutschen fahren am liebsten mit dem eigenen Auto in den Urlaub. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Man kann die Reise antreten wann immer man möchte und beliebig viele Pausen unterwegs einlegen. Hinzu kommt, dass deutlich mehr Gepäck im Fahrzeug Platz hat und sogar Fahrräder für die ganze Familie transportiert werden können.

Von Nordfriesland aus ist die dänische Grenze nur einen Katzensprung entfernt. Deshalb verbringen viele Friesen ihren Familienurlaub im Nachbarland Dänemark - vorzugsweise in einem Ferienhaus, von dem es sehr viele vor Ort gibt. Der Vorteil gegenüber einem Hotel liegt wieder darin, dass man selbst entscheiden kann, wann man seine Mahlzeiten zu sich nehmen möchte. Man kann frühstücken, wann man will, gemeinsam kochen oder auch auswärts essen gehen. Schließlich kann man kurze Strecken mit dem Fahrzeug überbrücken. Bevor die Reise mit dem eigenen Auto jedoch angetreten wird, sollte man es vor dem Urlaub noch einmal gründlich durchchecken lassen. Vor allem dann, wenn man Fahrräder mitnehmen möchte.

Autocheck vor der Abfahrt

Durch das Urlaubsgepäck wird der Druck auf die Autoreifen erhöht. Damit sie trotz der erhöhten Last keinen Schaden davontragen, muss man den Reifendruck erhöhen. Erst recht, wenn auf dem Dachgepäckträger vier Räder befestigt werden, die noch mehr Gewicht auf die vier Reifen verteilen. Bevor man jedoch den Druck erhöht, sollte man einen Blick auf das Reifenprofil werfen. Die Mindestprofiltiefe liegt bei 1,6 mm - empfehlenswert ist jedoch ein vorzeitiger Reifenwechsel, wenn bereits 4 mm erreicht wurden. Bei Online-Anbietern wie TIRENDO findet man eine große Auswahl an Reifenherstellern, die Sommerreifen günstig verkaufen.



Die wichtigsten Kontrollpunkte überprüfen

Foto: Mit dem Auto nach Dänemark

Foto: Mario De Mattia

Die wichtigsten Kontrollpunkte überprüfen

Neben dem Reifendruck und dem Reifenprofil muss das Herzstück des Autos in Augenschein genommen werden: der Motor. Wer sich nicht mit der Technik auskennt, sollte den Wagen in eine Werkstatt bringen und einen Fachmann zurate ziehen. Selber kontrollieren kann man hingegen im Motorraum, ob irgendwelche Schläuche oder Kabel porös oder rissig wirken, ob alle Steckverbindungen festsitzen und ob noch genügend Kühl- und Scheibenwasser vorrätig ist. Zudem muss der Ölstand kontrolliert werden - das sollte jeder Autofahrer beherrschen, der eine Fahrschule besucht hat. Wurden alle Funktionen kontrolliert, kann die Reise angetreten werden.