Nordfriesland aktuell

  HOMEPAGE





Anzeige:































Gerüchte verbreiten sich wie ein Lauffeuer

Nordfriesische Inseln: Untreue Mitarbeiter fliegen schnell auf

Wenn die großen Touristenmassen aus dem Sommer verschwunden sind, geht es auf den Inseln Nordfrieslands recht idyllisch zu. Diese Idylle ist jedoch teils trügerisch. Denn: Nur weil hier vergleichsweise wenige Menschen wohnen, heißt das nicht, dass sich diese immer rechtmäßig verhalten.

Gerüchte verbreiten sich wie ein Lauffeuer

Insbesondere kleinere Vergehen, über die man in keiner Zeitung etwas lesen kann, kommen natürlich auch auf den Inseln vor. Auch wenn die nicht immer eine Bestrafung nach sich ziehen, können sie für die Beteiligten gravierende Folgen haben. Beispielhaft seien hier etwa die Untreue in Partnerschaften oder aber Vergehen am Arbeitsplatz zu nennen. Erstere haben in der Regel ein Ende der Beziehung und Letztere eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses zur Folge.

Anders als etwa in Großstädten ist es dabei so, dass die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher ist, dass man mit seinem Fehlverhalten auffliegt. Schließlich bedingt die geografische Begrenztheit auch, dass selbst in den Ortschaften der größeren Inseln Amrum und Föhr fast jeder jeden kennt. Neuigkeiten und Gerüchte verbreiten sich daher rasant.



Detektive helfen bei der endgültigen Aufklärung

Foto: Nordfriesische Inseln: Untreue Mitarbeiter fliegen schnell auf


(Foto: günther gumhold  / pixelio.de)


Detektive helfen bei der endgültigen Aufklärung

Von dieser Tatsache profitieren vor allem Arbeitgeber, deren Mitarbeiter sich vertragswidrig verhalten. Wurde ein erster Verdacht geschöpft, so bedarf es nur noch eines guten Wirtschaftsdetektivs, um den Mitarbeiter zu überführen. In welchen Fällen ein solcher Profi-Schnüffler ermitteln kann, erfahren Sie unter http://www.deutsche-detektei.de. Tätig werden können die Detektive etwa dann, wenn Arbeitgeber den Verdacht hegen, dass ein Mitarbeiter einer nicht genehmigten Nebentätigkeit nachgeht. Brisant ist ein derartiges Vergehen insbesondere in Fällen, bei denen Angestellte nebenbei bei der Konkurrenz arbeiten. Hier gilt es nun, stichhaltige Beweise zu sammeln, die eine Kündigung auch vor Gericht rechtfertigen können. Welche Maßnahmen Sie als Arbeitgeber bei verbotenen Nebentätigkeiten ergreifen können, erfahren Sie im Übrigen hier.

Bei Ermittlungen auf den Inseln ist es besonders wichtig, dass die Ermittler ihre Nachforschungen äußerst diskret anstellen. Schließlich fallen Ortsfremde auf den nordfriesischen Inseln in Monaten, in denen kaum Urlauber da sind, schnell auf und könnten entlarvt werden. Kompliziert wird die Beschattung auch dann, wenn Verdächtige die Insel verlassen – die Ermittler müssen diesen dann unauffällig bis auf die Fähre folgen.