Nordfriesland aktuell

  HOMEPAGE





Anzeige:































Wassersport an den Küsten und Seen

Sport in der Natur Nordfrieslands

Sport in Hallen oder dem Fitnessstudio ist beliebt. Doch noch mehr Menschen lieben die Aktivität an der frischen Luft mit natürlicher Umgebung. Nordfriesland bietet hier perfekte Möglichkeiten und ein breites Spektrum an Sportarten, die sowohl Einheimische als auch Touristen einmal versuchen sollten.

Wassersport an den Küsten und Seen

Nordfriesland besteht aus einer Küste, Inseln und ist durchzogen mit kleinen Seen. Kein Wunder also, dass sich Wassersportarten hier großer Beliebtheit erfreuen. Auch klar, im Sommer gehen wir am liebsten in der Nordsee baden. Doch auch zu den anderen Jahreszeiten lässt sich das Wasser nutzen. Angler schätzen die Buchten und Seen in Nordfriesland, um heimische Fische wie Hechte, Karpfen, Schleien, Zander, Welse oder Aale zu fangen - und den frischen Fang direkt vor Ort räuchern zu lassen. Wenn Sie etwas mehr Bewegung suchen, sollten Sie eine Kanu-Tour in den heimischen Gewässern mieten. Die eignen sich perfekt für Gruppen und Familien und können mit einem anschließenden Picknick abgerundet werden. Ein wahres Highlight sind aber die Ein- oder Mehrtagestouren mit dem See-Kajak im Wattenmeer. Die längeren Touren werden mit einem gemeinsamem Zeltlager zum richtigen Outdoor-Erlebnis.

Wandern und Radfahren in gut ausgeschilderter Umgebung

Ein weites Land, das durchzogen ist mit Wiesen, Feldern und Deichen und dahinter das Wattenmeer: Nordfriesland hat mit seiner Naturschönheit schon so manchen Künstler und Literaten inspiriert. Und somit steht das Erkunden der Umgebung ganz oben auf der Programmliste im Urlaub. Deichwanderungen bringen Ihnen die Idylle der Küstenlandschaften näher. Die Wege sind gut ausgeschildert und oftmals auch mit Infotafeln versehen, die Sehenswürdigkeiten erklären. Auch die umliegenden Wälder sind mit langen und erholsamen Wanderwegen ausgestattet. 7 Routen umfasst zudem der Nordic Walking Park in Niebüll. Hier können Sie die Trendsportart nicht nur lernen, sondern ihr auch ganz kostenfrei in schönster Umgebung nachgehen.



Wandern und Radfahren in gut ausgeschilderter Umgebung

Foto: Sport in der Natur Nordfrieslands


Radfahrer können Sie in Nordfriesland an jeder Ecke treffen. Die Radwege weisen eine gute Infrastruktur auf und führen an ruhiger Umgebung vorbei. Beliebt ist der 66 Kilometer lange Nord-Ostsee-Radweg. Der gut ausgeschilderte Weg führt vom Nordseedeich zum Ostseestrand, vorbei an jeder Menge Sehenswürdigkeiten der Natur und Kultur. Speziell angelegte und ausgearbeitete Erlebnisradtouren in Nordfriesland lassen das Herz jeden Radsport-Fans höher schlagen: Abwechslung garantiert.

Für jeden etwas dabei: Fußball oder Golf?

Und wie sieht es aus mit anderen Sportarten? Nordfriesland hat jede Menge Sportclubs, die sowohl den Einheimischen als auch den Urlaubern ein reichhaltiges Angebot liefern. Gern wird den lokalen Fußballclubs beigewohnt und mitgefiebert. Die Spielergebnisse kann man auch online verfolgen und zusammen mit den Einheimischen auf https://www.digibet.com/ wetten. Wer gewinnt, darf dann ein Bier spendieren; dass schweißt mit den sonst eher für ihre Zirückhaltung bekannten Friesen zusammen. Wer den Ball etwas ruhiger schwingen mag: Golf wird in der nordfriesischen Knicklandschaft vom Golfclub Hotel Berg angeboten.